Roland Lampe liest "Paradies mit Brennnesseln - Hans Fallada in Brandenburg" und DEFA Film Vorführung " Fallada - letztes Kapitel" 1988

22. 04. 2024 von - Uhr

Fallada in Brandenburg

Lesung mit Roland Lampe

Hans Fallada (1893 - 1947) -  ein Brandenburger Autor?

Unbedingt. Zweimal lebte dieser populäre Schriftsteller in Brandenburg, von 1930 bis 1932 in Neuenhagen, wo er seinen Weltbestseller "Kleiner Mann - was nun?" schrieb und 1932 bis 1933 in Berkenbrück bei Fürstenwalde, wo er ein Haus kaufte, das er aber wieder aufgeben musste, nachdem er vom Vorbesitzer wegen einer angeblichen "Verschwörung gegen den Führer" denunziert worden war.

Mehrmals hielt er sich im Sanatorium seines Freundes Willi Burlage in Zepernick bei Bernau auf, seine KInder gingen in Templin und Potsdam zur Schule, sein Verleger Ernst Rowohlt besaß in Grünheide eine Villa, in der die Verlagsfeste gefeiert wurden und in Hohenlychen hatte er seine Freundin.

Diesen und vielen anderen Spuren geht Roland Lampe in seinem neuen Buch "Paradies mit Brennnesseln. Hans Falllada in Brandenburg" nach, das im Findling Verlag in Werneuchen erschienen ist. Roland Lampe, geboren 1959 schreibt seit vielen Jahren für die "Märkische Allgemeine" und die "Märkische Oderzeitung" über Literatur und Schriftsteller in der Region. 2019 veröffentlichte er das Buch "Der Wald verwandelt sich in Traum". Christian Morgenstern in Birkenwerder."

 

und Film der DEFA " Hans Fallada - Letztes Kapitel", 1988 sowie einem kleinen Imbiss

 

Eintritt: 10,00 € VVK / 15,00 € AK

 

 
Foto: Martin Bering (Bild vergrößern)
Foto: Martin Bering

Foto zur Veranstaltung (Bild vergrößern)